Dass das Internet wächst und gedeiht, zweifelt wohl niemand an. In heutigen Zeiten ist der richtige Domainnamen teilweise sprichwörtlich „Gold wert“. Mit einer frühzeitigen Registrierung einer Domain bedient man Googles Vorliebe, das Domain-Alter bei der Wertigkeit eines Website-Angebotes zu berücksichtigen. Je früher man sich also für eine eigene Domain-Adresse entscheidet, desto besser.

Die wertvollsten Vorteile einer eigenen Domain bestehen aus dem Umstand, daß eine eigene Domain-Adresse einer ewigwährenden Internet-Anschrift gleichkommt. Man kann den Server wechseln, man wird stets unter der Domain wiedergefunden. Ohne eigener Adresse verwährt man sich diesen großen Vorteil.

Nun zu der Frage, ob die eigene Domain einen Wert hat:
Einen gefestigten Markt für Domain-Namen gibt es so nicht. Die Preise werden von den Verkäufern häufig willkürlich festgelegt und sind oftmals unrealistisch hoch. Sinnvoller ist es, die Praxis zeigt es, wenn Sie den Nutzen kalkulieren, den Ihnen eine Domain bringt.

Den tatsächlichen Wert einer Internet-Adresse entscheidet dem nach weniger die Willkür der Verkäufer, als viel mehr z.B. die „gängigen Bewertungsmodelle“ für Domains.

Anhaltspunkte liefern auch die bislang erzielten Preise für Domain-Namen auf z.B. domain-recht.de: aktueller Domain-Preisspiegel
Dort sind Adressen zu sehen, welche doch schon einiges an Geld gekostet haben.
Anders verhält sich der Preisspiegel von einem anderen Domainmakler, wo auch nützlicherweise der jeweilige Dienst und die finanzelle Forderung heraus zu lesen ist: anderer aktueller Domain-Preisspiegel

Nun zu der Frage, wo kann man den Wert von Domains bestimmen:
in spezialiserten Foren z.B.:

mit einer Domainbewertung bzw. einem Domaingutachten z.B.:

Was aber wohl generell bei Domainnamenwerten wichtig ist:
– sind Markennamen, Produktname oder interessante Keywords in der URL?
– die Länge der URL (wie viele Zeichen?)
– wird ein Projekt mit verkauft?
– und natürlich, wie liebend gerne jemand die Domain haben will.

Hier ein kurzes Beispiel, warum es mehr um den Wert geht, der durch eine Web-Adresse resultiert, als nur durch einfach „dem schlichten Namen“:
apple.de hat bei linkvendor.de einen Linkwert von € 111.40 – erzielt aber bei einer Schnellbewertung durch adresso.de gute € 37.000 – € 43.000.
Nun kann, wer dazu Lust und Zeit hat, mal anfragen, was die Domain wirklich kosten würde…